An apple a day

... keeps the doctor away.

Ein oft gehörter Ausspruch, den eine walisische Zeitung im 19. Jahrhundert erstmals veröffentlichte. Was ist dran an dem Apfel, der die Ärztin bzw. den Arzt fernhalten soll?

Ursprünglich kam der Apfel aus Kleinasien. Über Griechenland gelangte er nach Italien und die Römer brachten ihn dann an den Rhein. Äpfel sind mittlerweile die vom Menschen meistbevorzugt verzehrte Obstart.

Unser Droste-Laux Frühstück mit Bio-Äpfeln

Der Apfel enthält -je nach Sorte und Jahreszeit- mehr als 30 Mineralien und Spurenelemente, sowie die wichtigen Vitamine B, C und das Provitamin A. Er gilt auch als Blutreinigungsmittel. So hat er sich bei Rheuma, Gicht, Arterienverkalkungen usw. bewährt und wirkt positiv auf den Cholesterinspiegel. Er stärkt die Abwehrkräfte und aufgrund der enthaltenen Fruchtsäure gelten Äpfel als die Zahnbürste der Natur, weil sie für kariesfreie, gesunde Zähne sorgen. Empfehlenswert ist es die Schale mitzuessen, da sie gegenüber dem Fruchtfleisch ein Vielfaches an Vitamin C beinhaltet.

Äpfel lassen sich gut lagern.

Dennoch verliert Lagerobst mit der Zeit, trotz moderner energieaufwändiger Technologien einiges am Gehalt ihrer wertvollen Inhaltsstoffe. Idealerweise greift man zu Bio-Äpfeln, die nicht mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln behandelt wurden.

Gute Bio-Äpfel finden sich in unserem basischen Frühstück!

Unser Tipp:

Michael Droste-Laux Basisches Frühstück, 500g

 

michael-droste-laux-basisch-fruehstueck-500g

Basisches Frühstück

Michael Droste-Laux
für besonders geforderte Menschen in der Schule, bei der Arbeit und im Sport
500g für nur 40,00 € 

zum Produkt

 

So wird das basische Frühstück von Michael Droste-Laux optimal zubereitet:

Unser basisches Frühstück ist eine gute Grundlage für den Tag und sorgt durch seinen hohen Anteil an Ballaststoffen für ein langanhaltenes Sättigungsgefühl.  Zusammen mit Haferflocken als natürliche Energiezufuhr und Sojamehl als pflanzlicher Eiweißalternative ist das Frühtsück für besonders geforderte Menschen geeignet.

Zubereitung warm:

  • 3 Esslöffel des Frühstücks mit kochendem Wasser anrühren
  • 3 Minuten quellen lassen

oder

  • 3 Esslöffel mit einem Schneebesen unter kaltes Wasser mischen
  • unter Rühren kurz aufkochen lassen


Zubereitung kalt:
Für die kalte Zubereitung kann das Frühstück in Fruchtsaft, Joghurt oder Quarkspeisen aufgequellt werden.

Unser Tipp:
Um dem Ganzen noch etwas Süße zu verleihen, können Honig oder Agavensirup hinzugegeben werden.

zum Produkt

 

imagecompressionkMMMov

Beginne Deinen Tag mit einem warmen Frühstück aus kontrolliert biologischem Anbau in dem viel Gutes drin ist.

Droste-Laux Basisches Frühstück schenkt euch eine ergiebige Grundlage, die ohne Hungergefühl lange vorhält. Die Mischung aus kontrolliert biologischem Anbau für besonders geforderte Menschen in der Schule, im Beruf und beim Sport. So ist unser Frühstück eine ergiebige Grundlage für den Tag.

Energielieferant Haferflocken:
Hafer gilt ernährungsphysiologisch als das wertvollste Getreide, weil der Gehalt an Eiweiß-, Ballast- und Mineralstoffen sowie an B-Vitaminen und Vitamin E sehr hoch ist. Vor allem Sportler profitieren von dieser natürlichen Energiezufuhr. Warmer Haferbrei ist ein bewährtes Hausmittel und erlebt eine Renaissance. Die unverdaulichen Ballaststoffe schützen die Magenschleimhaut vor saurem Magensaft.

Sojamehl – die pflanzliche Eiweißalternative:
Sojamehl wird durch schonendes Dampferhitzen von Sojabohnen hergestellt, und zu einem feinen Vollfettmehl vermahlen. Das Mehl ist ein guter Ersatz für Weizenmehl, denn es hat weniger Kohlenhydrate, dafür aber reichlich Nährstoffe, Antioxidantien und Lecithin für den Hirnstoffwechsel. Sojamehl ist in der asiatischen Küche nicht wegzudenken und die pflanzliche Eiweißalternative in der vegetarischen oder veganen Ernährung.

Braunhirse mit vielen Mineralstoffen:
Braunhirse oder auch Urhirse zählt zu den ältesten Kulturpflanzen und ist das mineralstoffreichste Getreide. Sie enthält einen hohen Kieselerdeanteil, die Mineralien Eisen, Magnesium, Schwefel, Phosphor, Kalium, Zink und die Vitamine der B-Gruppe (B1, B2, B6, B17). Die Mineralien liegen in einer sehr feinen Form vor und werden deshalb vom Organismus besonders gut verwertet.

Erdmandelflocken – reich an Ballaststoffen:
Erdmandeln, auch als Tigernuss bekannt, stammen aus einer Pflanzenart der Gattung Sauergrasgewächse. Aus braunen, stark ölhaltigen Wurzelknollen werden die Flocken gewonnen. Sie enthalten Enzyme, Phytohormone, Biotin, Rutin, Flavinoide, leicht verdauliches Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren.

Kokosmehl – für einen Hauch süßliches Aroma:
Kokosmehl verführt mit einem eigenständigen, süßen Aroma verhält sich im Stoffwechsel erstaunlich Basen bildend (-9,7 mEq/100 g). Das erntefrische Fleisch der Kokosnuss wird mit Hilfe eines schonenden Trocknungsverfahrens entölt und anschließend fein gemahlen. Kokosmehl ist eine natürliche Kaliumquelle und fördert mit mittellangen Fettsäureketten die Mineralstoffaufnahme.

Johannisbrotkernmehl – das Bindemittel:
Johannisbrotkernmehl wird aus den gemahlenen Samen des Johannisbrotbaumes gewonnen. Die im Fruchtfleisch enthaltenen Samen werden zum Mehl verarbeitet. Das Resultat ist ein natürliches Bindemittel und vegetarischer Ersatz tierischer Gelatine. Im warmen Frühstücksbrei löst sich Johannisbrotkernmehl vollständig auf, während in kalten Flüssigkeiten seine Quellfähigkeiten zum Tragen kommen und die Gesamtmischung andicken.

 

Câmpurile marcate cu * sunt obligatorii.

Articole corespunzătoare
Michael Droste-Laux Basisches Frühstück, 500g Mic dejun alcalin, 500g
Conținut 0.5 Kg (80,00 € * / 1 Kg)
40,00 € *