Ostern und das Ei

Am Ende der 40-tägigen Fastenzeit rückt mit dem Osterfest das Ei wieder in den Mittelpunkt des Geschehens. Da wird gefärbt, versteckt oder dekoriert.

Der Brauch, Eier einzufärben, hängt mit der christlichen Tradition zusammen, dass man während der Fastenzeit keine Eier essen durfte. Die in dieser Zeit gelegten Eier wurden hartgekocht und zur Unterscheidung von den frischen Eiern eingefärbt. Und das mit Naturmaterialien wie rote Beete oder Zwiebelschalen für die rote Farbe, der Kurkuma für Gelbtöne, Heidelbeeren sorgen für Blautöne, und mit einem Sud aus Spinat gibt es eine Grünfärbung.

Eier besitzen viele wertvolle Inhaltsstoffe. So wird das Eiweiß vom Menschen sehr gut verstoffwechselt und -hauptsächlich im Eigelb- sind viele Mineralstoffe und Vitamine enthalten.

Übrigens gibt es inzwischen auch vegane Alternativen für das Ei in Form von Ei-Ersatz-Pulver. Sicherlich eine gute Sache für das Tierwohl, aber aufgrund des hohen Stärkeanteils nicht besonders nahrhaft. Auch könnt Ihr – beispielsweise beim Backen – das Ei durch eine Vielzahl von natürlichen Alternativen ersetzen, wie zum Beispiel Soja- oder Kichererbsenmehl, zarte Haferflocken, Leinsamen oder Aquafaba (Kichererbsenwasser).

Ab nächstem Jahr könnt Ihr Eure veganen Eier auch bemalen. Forscher des Fraunhofer-Instituts haben ein veganes Ei entwickelt. Von der Schale bis zum Dotter sieht es aus wie das echte Vorbild vom heimischen Huhn. Frei von Cholesterin, appetitlich und glutenfrei soll es voraussichtlich im Herbst zu kaufen sein.
In diesem Sinne wünschen wir Frohe Ostern!

Euer Droste-Laux Naturkosmetik-Team
 
PS: Da Eier säurebildend sind, empfehlen wir das Basische Vitalgranulat oder unsere Basische Gewürzmischung zur Neutralisation.


 

Unser Granulat für den Vitalstoffbedarf deines Körpers

Dieses basenbildende Lebensmittel enthält über 60 Zutaten mit 100 % natürlichen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen für einen reibungslosen Stoffwechsel. Sein Komplexmittel wirkt einer Übersäuerung entgegen und unterstützt damit auch Hautbild und Haar.

Komplizierte Puffersysteme regulieren unseren Säure-Basen-Haushalt, halten den pH-Wert im Blut konstant und sorgen so für einen reibungslosen Stoffwechsel. Bei einer ausgewogenen, vollwertigen und weitestgehend vegetarischen Ernährung klappt dies einwandfrei. Doch vielfach werden diese schlauen Puffersysteme, die Säuren neutralisieren, überfordert, weil es an natürlichen, Basen bildenden Mineralien fehlt.

Eine gesunde Lebensweise kann keine Garantie für ein langes Leben sein, aber wer sich gesund ernährt, schafft bessere Voraussetzungen, um lange gesund und leistungsfähig zu bleiben. Dabei hilft unser basisches Granulat.

  Das basenbildende Granulat ist eine charakteristische Kostbarkeit. Die 49 Kräuter- Gewürz- Teemischung, Kürbiskerne, Weizenkeime, fermentiertes Getreide, Apfelgranulat, Karotten, Mandelmehl, Sonnenblumenkerne, Topinambur, Walnüsse, Fenchel und Rote Beete stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

zum Produkt

Pola oznaczone * są wymagane.

Powiązane produkty
Zasadowe niezbędne granulki, 160g Zasadowe niezbędne granulki, 160g
Zawartość 0.16 Kg (206,25 € * / 1 Kg)
33,00 € *